Trainingsdaten in Google Kalender

Bedürfnisse am Flughafen Wien von Andreas Reininger auf 500px.com HowTo

Heute gibt es im Gemischtwarenblog wieder was im Genre "Wie wirds gemacht". Alle die eine spannende Story erwarten, werden in den kommenden Zeilen herb enttäuscht.
Es geht darum, wie ich Google noch mehr Daten über mich geben kann :)

Alle die sich mit Fitnessplattformen und deren Nichtvernetzung plagen sollten weiterlesen.

Aufgabenstellung

Ich möchte meine durchgeführten und geplanten Trainingseinheiten in meinem Kalender sehen ohne, dass ich sie manuell eintragen muss.

Privat im wohlig warmen Nest von Google unterwegs, sollen die Kalendereinträge also in meinen Kalender gelangen. Gleich zu beginn kann hier angemerkt werden, dass alle Kalender mit .ics-Support funktionieren werden.

(Mir ist bewusst, was Google nutzen bezüglich meiner Daten heißt aber das möchte ich an dieser Stelle nicht andiskutieren.)

Tools (offtopic)

Bisher habe ich für die Aufzeichnung und Bewunderung meiner Daten Endomondo verwendet. Die damit generierten Datensätze wurden über multible Mechanismen mit anderen Plattformen (Runtastic, Strava, Garmin, ...) synchronisiert.
Wenn jemanden weiß, wie Dienste synchronisiert werden können, bin ich das. Für alle, die noch nicht so weit sind, möchte ich hier eine kleine Liste der Tools anführen, die dafür verwendet werden können.
Bei fragen stehe ich natürlich gerne zur Verfügung. Aber Achtung, teilweise passieren schräge Dinge bei der Synchronisation zum Beispiel über die eingebauten Möglichkeiten in Endomondo.
Füttert man direkt das Portal von Garmin, können übrigens Endomondo, Strava und MyFitnessPal ohne große Probleme direkt verknüpft werden. Runtastic schafft bisher nur Syncmytracks.

Garmin Connect

Ich verwende seit kurzem die neue Garmin Fenix 5 und beschäftige mich daher intensiver mit Garmins Plattform.

Fenix 5 beim Temperaturmessen

Dabei ist mir aufgefallen, dass Garmin die Freigabe des Trainingskalenders an Office 365 unterstützt... Das heißt, sind die Daten mal bei Garmin angelangt oder werden gleich dorthin übertragen, kann der Spaß beginnen.

Schritt 1: Garmin > Office

Die Verbindung kann in Garmins App oder via Web-Portal hergestellt werden. Dazu wird ein aktiver Office 365 Account als Transportvehikel benötigt. Ich habe meinen für die neuen Windows Betriebssysteme angelegt und hier recycled.

Im Kalender des Web Portals findet ihr rechts oben ein kleines Pfeilchen, hinter dem sich dieses Feature versteckt.

gut versteckt

In der App kann das auch erledigt werden. Dazu seht ihr unter "Einstellungen > Apps von Drittanbietern" nach.

Nach kurzem Suchen habe ich auch herausgefunden wo der Office Kalender Login ist und konnte bereits einige Termine in meinem Trainingskalender bewundern.

richtigen Kalender auswählen

Schritt 2: Office > Google

Ich habe versucht via IFTTT zu Synchronisieren aber der Microsoft Login hat sich bei der Verbindung mit dem Applet geweigert. Die Idee habe ich nach einigem geklicke verworfen.

Weiter behaupte ich, dass der "Freigeben-Button" von Microsoft versucht etwas zu vertuschen. Und zwar, wie man seinen zuvor gefütterten Outlook 365 Kalender für andere Kalender komfortabel freigibt.

Lüge? > bringt hierfür nix

Dazu klickt man nämlich hier (oder das kleine Zahnrad-Symbol, Optionen im Dropdown und auf Kalenderveröffentlichung). Im nun angezeigten Fenster kann man sich durch klick auf den Button Erstellen unter "Verfügbarkeit, Titel und Orte anzeigen" den Link zum .ics-Format generieren lassen.

Des Rätsels Lösung

Wie diese Datei zum Beispiel in den Google Kalender importiert wird, hat Google selbst sehr gut beschrieben.


Kommentare

  1. Wer wie ich auch verzweifelt bei der neuen Microsoft Oberfläche den ICS-Kalender-Link sucht
    > Rechts oben auf "Einstellungen" (Zahnrad-Symbol) klicken
    > Ganz unten auf "Alle Outlook-Einstellungen anzeigen" klicken
    > Link unter "Geteilte Kalender" finden

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Hi! Es freut mich, dass du hierher gefunden hast. Ich bin schon auf dein Feedback gespannt.