Posts

Segelrevier Biograd - die Basics

Bild
Biograd und die Marina Kornati bieten einen sehr guten Ausgangspunkt für Segelbegeisterte. Warum das so ist elaboriere ich im heutigen Beitrag :) Anreise Aus Linz ist man mit dem eigenen KFZ innerhalb von realistischen 8 Stunden an seinem Ziel. Die wenigen Fahrminuten mehr als nach Zadar und Sukosan sind ihre Dauer auf jeden Fall wert. Wenn man das Risiko eines Grenzstaus minimieren möchte, kann man für kleines Geld in Zagreb einen Zwischenstopp mit Übernachtung einlegen. Dadurch ist man am ersten Segeltag bereits vor allen anderen in der Marina und kann gleich entspannt los starten. Wer ein Fan von Ostblock-Charme und interessanter Architektur ist kommt in Zadar sicher auf seine Kosten. Auch die Preise sind in der Hauptstadt für Zimmer und Verpflegung moderat. Marina-Parkplatz wird am Anreisetag zwar immer sehr knapp aber man findet nach ein paar Runden seinen Platz. Man darf in der Marina sogar sein  Elektroauto kostenlos  wieder an einer 230V Steckdose aufladen. Tipp: Niemals am Ka

Stützpunktdepression

Bild
Ich kämpfe oft mit dem dumpfen Gefühl, rund um mein Zuhause bereits jedes Fleckerl, jede Straße zu kennen. Um wirklich noch neues zu erleben bleibt wohl nur  noch längere Erkundungsfahrten oder überhaupt wo anders zu starten? Ich könnte falscher nicht liegen und mein neues Dream-Team  Dynamic Watch  und  Wandrer.earth  holen mich da gerade zuverlässig raus. Dynamic.watch Als Garmin Jünger habe ich mich damit abgefunden die tollen Features nicht vom Hersteller direkt zu bekommen. So ist das auch bei der Routenplanung, hier nutze ich schon seit Ewigkeiten Dynamic Watch . Hiermit kann ich für Fenix und Edge ganz einfach Routen zusammen-klicken. Die verschiedenen Karten erleichtern es einem dabei herauszufinden ob der Untergrund auch befahrbar ist oder die Straße stark befahren sein wird. Im Gegensatz zu Garmins eingebautem Routenplaner ist es hier auch möglich ganz einfach durch drag and drop nur einen kurzen Teil der Route umzuplanen. Die weißen Punkte in der Karte können jeder Zeit nach

Segeln "lernen" - A Schein am Attersee

Bild
Nachdem ich mit meinem FB2  zwar 24m Boote segeln darf aber das nur fürs Meer gilt wird (in Umgekehrter Reihenfolge) nun der so genannte A Schein in Angriff genommen. Für mich ist dieser eine gute Chance meine praktischen Fertigkeiten vor der FB2 Prüfung zu verbessern. Für unsere Gruppe von 6 Personen haben wir uns online die  Segelschule in Steinwand  am Attersee ausgesucht. Laut Website bekommt man dort "eine perfekte seglerische Ausbildung" und genau das suchen wir. Leicht zu finden und um € 299,- (zuzüglich 30€ Prüfungsgebühr und 30€ Ausstellungsgebühr) kann man hier den Kurs absolvieren. Am ersten Tag ging es nach einem Delius Klasing Lehrvideo aus den 80er-Jahren gleich ohne viel Vorspiel aufs Wasser. Unsere Gruppe wurde auf zwei Boote aufgeteilt und in strömenden Regen hatte ich gleich die Chance mein Ölzeug einzuweihen. Danach gabs wieder eine VHS-Kassette als Theorieteil. (Bei keinem von uns ist davon etwas hängen geblieben.) Für den Flashback in die Schulzeit fehlte

Lago di Caldonazzo - Rennradguide

Bild
Ich habe euch schon vom Lago und unserem neuen Sommercampingplatz vorgeschwärmt . Hier kommt nun der versprochene Rennradguide für die Region um den Lago. Als selbst ernannter Rad-Schamane habe ich mich auf Internetrechere begeben und ein paar Schmankerl ausgehend vom Campingplatz Punta Indiani zusammen gestellt. Panoramatour Am ersten Tag habe ich uns eine sehr aussichtsreiche Tour zusammen gestellt. Bei dieser  nimmt man  Passo del Sommo  bergauf, zweigt aber in Carbonare Richtung  Monterovere  und nimmt gönnt sich dort eine Abfahrt. Ein besonderes Highlight und auch eine super Abkühlung nach dem Aufstieg ist die Tunneldurchfahrt (Licht nicht vergessen). Man sollte bei der Abfahrt unbedingt darauf achten den Mund zu schließen, denn bei dem Anblick klappt einem leicht die Kinnlade hinunter. Rennradfahren durchgespielt Als Verbindungsstück Richtung Gardasee dient auf dieser Tour wieder  Passo del Sommo . Ist man hier erst mal oben folgen mehr Höhenmeter (gesamt 1100) bergab als man b

Lago di Caldonazzo - Fast am Gardasee

Bild
Um Zeit mit unserem Lieblings-Wohnmobil-Pärchen aus Vorarlberg zu verbringen war diesen Sommer der Auftrag: Finde in Italien am Wasser einen Campingplatz mit zusätzlichen Apartments. Wenn man Italien und Gardasee hört, denkt man sofort an Wasser, Sonne und Radfahren. Eigentlich toll, wären dort nicht so viele Leute und wirklich alles ausgebucht... Nach langer Suche und einigen Absagen bin ich bei  Camping Punta Indiani  am Lago Di Caldonazzo fündig geworden. Dort gibt es direkt am See einen kleinen Campingplatz der neben den Stellplätzen mit Stromanschluss auch Mobilheime anbietet. Über die Steckdose auf unserer Veranda hat sich sogar unser Model3 gefreut. Sie hat zwar nur 10A hergegeben und gleichzeitig laden und föhnen war nicht drin aber unsere Tagesausflüge haben wir damit locker geschafft. Der Campingplatz ist sehr ruhig gelegen. Einzig wirklicher Nachteil war, dass eine Lokalbahnstrecke vorbei fährt. Dadurch wäre der Platz aber sogar öffentlich ausgezeichnet erreichbar. Diese ist

Ein Poncho für alles

Bild
Es hat eine Zeit lang gebraucht bis ich mich von der Anschaffung dieses neuen Kleidungstücks überzeugen lassen habe. Dafür hab ich aber dann eine Woche lang fast ausschließlich darin gelebt. Die rede ist von meinem neuen  Aponcho , einem kleinen Label aus Wien wo nicht nur diese tollen Ponchos gefertigt werden. Da uns der Konfigurator nicht glücklich machte hat Mel Clarissa der Inhaberin kurz geschrieben, welche Farbkombinationen wir gerne hätten. Danach konnten wir unseren individuellen Ponchos auf Instagram  bei der Entstehung zusehen. Da ich so lange mit meiner Entscheidung brauchte waren die Ponchos eigentlich für unseren Segelturn im August bestellt. Wir glaubten nicht, dass sich ein individueller Poncho in ein paar Tagen noch für unseren Urlaub am Lago di Caldonazzo ausgeht. Da war die Freude besonders groß als Clarissa in ihrer Story ein paar Tage später die frisch zur Auslieferung fertigen Exemplare teilte und unsere dabei waren. Die Lieferung kam mit DPD dann auch gleich inner

Steyr Waffenrad Aerodynamik Makeover

Bild
 Mit meinem Steyr Waffenrad habe ich nun schon knappe 1.000km zum Bäcker, in die Arbeit oder sonst wo hin abgespult. Da mir aber der Luftwiderstand der Holzkiste vermutlich mehr Trainingseffekt bringt als mir lieb ist habe ich mir etwas neues überlegt. Zuerst wollte ich eigentlich gleich online einen neuen fancy Träger bestellen. Dann ist mir eingefallen, dass man nur die Kiste etwas kappen müsste. Und schrittweise bin ich während des 3-stündigen Prozess dann Richtung Lastenrad-Look-Alike gegangen. Zuerst habe ich die Kiste mit der Stichsäge innerhalb von wenigen Minuten gekürzt. Damit wäre die Arbeit eigentlich erledigt gewesen. Da alles etwas zu breit aussah musste dann noch in dieser Raumrichtung gekürzt werden. Und weil es erst richtig lässig aussieht wenn die Kiste längs montiert ist und ein alter Schlauch zur Lastenfixierung her hält, hat natürlich auch die Beleuchtung einen neuen Platz benötigt. Ich bin echt schon auf mein Gesicht gespannt, wenn ich von der nun niedrigeren Kis