Posts

Mein Tagebuch VII - Musetti - Mio Espresso Rossa

Bild
Wir haben uns bei Tasteit neuen Stoff besorgt. Und zwar den Musetti Mio Espresso Rossa

Im Espresso intensiver, herb schokoladiger Geschmack, trotzdem rund und ausgewogen. Liegt voll am Gaumen und lange in der Nase ohne penetrant zu sein. Die Säure muss man suchen und man wird wohl erst beim zweiten Schluck fündig. Mit 40% Robusta sollte er auch koffeintechnisch gut dastehen. Einen Schub leistet diese Zusammensetzung aber man bekommt kein Herzrasen.
Dem Cappuccino oder Verlängerten gibt er eine Note die entfernt an Filterkaffee erinnert. Bei der Crema hält er sich dezent zurück. Für mich keine Offenbarung aber gut ist er trotzdem. Eine zufällige Verkostung dieser Sorte in Milchgetränken hat bei den Verwandten schieres Entzücken und mehrfaches Nachfragen zu "Welcher?" und "Wo kaufen?" ausgelöst.
Für mich ein gelungener Espresso mit hervorragender Motorstartwirkung. Kommt sicher wieder in unser Körberl.

Spirits of Spain

Bild
Schon irgendwie zur Tradition geworden suchen wir, das ist in diesem Fall ein trinationaler Freundeskreis aus Österreich, Belgien und Holland, via digitalem Flurfunk eine Basis für ein Gettogether. Kernkriterien dabei sind:

Gute Anbindung an Brüssel, Schiphol und WienÖrtliche kulinarische HighlightsPrivater PoolJe näher zum Meer umso besserRennradtauglichkeitNiedriges Preisniveau So zieht es uns nicht zum ersten Mal zu Beginn des Sommers in den Süden Europas. Genauer gesagt an die Costa del Sol. Die Flüge sind seit Airberlin (RIP) nicht mehr so top aber der Rohschinken, Gin und San Miguel in Spitzenqualität und zu top Preisen vorhanden um sich trotzdem wie Gott in Frankreich fühlen zu können. So mussten wir dieses Mal mit Lauda hin und Wizz zurück fliegen.


Auch dieses Mal habe ich für Reifenpannen wieder meine SKS Airchamp mit, welche ich wegen der Gaskartusche anmelden wollte. Dazu habe ich mit den Airlines Kontakt aufgenommen.
Bei Lauda/Ryanair hat mir ein witziger Kerl im Chat erzä…

Das Herz der Steiermark

Bild
Wenn ich Steiermark sage meine ich eigentlich Südsteiermark. Der Rest besteht in meiner kleinen Welt nur aus Tunnels. Ach ja und Graz gibt es auch noch. Und die Südsteiermark ist so weit vom Mittelpunkt dieses Bundeslandes entfernt, dass teilweise sogar bereits die Hälfte der Straße in Slowenien liegt. Warum sollte also dieses Bundesland das Herz am großen Zeh tragen?


Die Anreise kann es nicht sein. Die Berge zwischen Oberösterreich und Steiermark sind zwar durchlöchert wie Schweizerkäse aber Linz>Wien>Graz ist noch immer die bessere Zugverbindung. Einem echten Österreicher sind die 3 Stunden im Auto sitzen bevor die schier endlose Tunnelkette A9 hinter sich gelassen werden kann aber egal.


Ganz einfach, Wetter, Willkommenskultur und Buschanschank. Das sind die Hauptzutaten für einen gelungenen Urlaub.

Wetter Einem Südsteiermark-Veteranen wie mir blutet es aus den Ohren, wenn man sich selbst sagen hört
"Es ist die Toskana Österreichs"


Das Wetter hier ist aber auch imme…

Südafrika Tag 8 - Keuboomstrand

Bild
Auch heute starten wir mit einem Game Drive um 0530. Der Park war aber wie leer gefegt. Sogar Ranger David war etwas angefressen weil die Spuren der Löwen nicht wirklich aufschlussreich waren und so rein gar kein Tier zu sehen. Den ausgeprägten Suchtrieb kann er zumindest nicht verleugnen. Als Draufgabe hat es sogar noch angefangen zu Regnen aber dank der Wetterfesten Ponchos war das trotz offenen Land Cruiser nicht so schlimm.


Am Wasserloch haben wir aber dann kurz vor dem Ende der Tour noch Hippos und anderes Game beobachten können. Die verhofften Löwen die David so energisch gesucht hatte blieben aber bis zum Schluss aus. Gerade als wir schon zurück aufgebrochen sind haben wir doch noch einen Funkspruch bekommen und herausgefunden, dass sie ja eh gleich ums Eck waren. Die sind laut David über Nacht, weil hungrig circa 20km quer durchs Resort gelaufen.

WTFidk: Wenn die schon so hungrig sind, warum schnappen sie sich nicht einfach ein paar Häppchen aus so einem Land-Cruiser Tableau?

Bürohengstabenteuer - SUP auf der Donau

Bild
Draußen ist die Hitze, in der Arbeit ist die Klimaanlage. Um mich fürs Rausgehen zu motivieren habe ich mir ein kleines Abenteuer ausgedacht.


Man kommt von Linz aus Donau stromaufwärts paddelnd nur langsam voran. Schneller geht es da schon, wenn man mit einer rumpelnden Diesellock der Mühlkreisbahn fährt. Diese hat kurz vor Ottensheim eine Haltestelle direkt am Wasser. Wer hier aussteigt muss nur den "nur für Berechtigte" Bahnübergang und ein paar Stufen überwinden um direkt am Wasser zu sein.


Daher habe ich mein SUP geschultert und bis Dürnberg gefahren. Ich bin von dort bis Ottensheim gepaddelt um dann mit dem Strom (teilweise auch mit anderen Paddlern) auf Linz Kurs zu nehmen. Die Distanz am Wasser beträgt rund 10 Kilometer und ließ sich mit ein paar Badestopps in 2 Stunden gemütlich erledigen.

Ende meiner Tour war der Alturfahr Donaustrand an dem ich unter Beobachtung vieler Augenpaare anlegte. Die Linz Linien hat mir die Tour mit ihrem Schienenersatzverkehr noch etwas…

Südafrika Tag 7 - Kichaka

Bild
Trotz sehr müden Augen wegen des Milchstraßenshootings sind wir um 0500 aufgestanden, denn der morgendliche Game Drive startet um 0530. Gleich bei dem Gate der Lodge standen als ob es hier von Tieren nur so wimmeln würde auch schon die ersten Giraffen vor unseren Scheinwerfern.


Wir mussten anschließend aber auch lernen, dass die Tiere eigentlich wirklich schwer zu finden sind und haben den Rest der Tour damit verbracht Nashörner und Löwen zu suchen. Der Sonnenaufgang während der Suche war aber genauso schön anzusehen. Wie es der Zufall wollte haben wir dann beide doch noch am Rückweg zur Lodge angetroffen.


Tipp: Für die Safari unbedingt viel warme Kleidung mitbringen. Meine Dynafit Daunenjacke hatte ich eigentlich nur mit, da es in Österreich noch so kalt war aber diese und zwei zusätzliche Pullis hat es schon gebraucht um warm zu bleiben. Ist die Sonne mal weg wird es auch in Südafrika mitunter sehr kalt.


Da nach dem Frühstück schon fast vor dem Nachmittags Game Drive bedeutet haben…

Garmins Servicelevel

Bild
Ich liebe meine Garmin Fenix 5. Sie hat mich schon durch einen Schneesturm gelotst, in dem der Rest der Gruppe schon für eine Bergrettung gebetet hat. Regelmäßig übernimmt sie die Navigation auf meinen Rennrad-, Wander-, Trailrun-, StandupPaddle-, Schneeschuh- und Lauf-Runden und hat mich dabei noch nie hängen lassen.
Im Gegensatz anderen Exemplaren in meinem Bekanntenkreis, bei dem der Barometer defekt ging und dadurch die Uhr getauscht wurde ist meine Hardware seit 28.04.2017 fehlerfrei. In letzer Zeit bemerkte ich, dass Start- und Down-Taste trotz regelmäßigem Spülen der Uhr ihren Druckpunkt verloren. Ist die Uhr nass wird es besser, trocknet sie durch wars das dann wieder. Die Funktion selbst ist noch nicht eingeschränkt aber wohin das geht gefällt mir nicht.


Daher habe ich Garmin am 2. Juni das Problem beschrieben und nach Lösungsmöglichkeiten gefragt. Am 1. Juli hat mich dann doch interessiert ob am anderen Ende jemand seine Mails liest und tags drauf hat sogar jemand "gea…