Der eigene Blog

Hej...


Mehr gibt’s hier eigentlich nicht zu sagen?!

Ich sehe mich selbst als introvertierten Entertainer, daher beschränkt sich mein Mitteilungsbedürfnis bisher wohl darauf, Instagram mit meinen Bildern zu versorgen. Meine Facebook-Freunde halten mich auf Grund meiner Online-Abwesenheit vermutlich für tot und Snapchat ist für mich, das was meine 16-Jährige Cousine benutzt aber ich auf Grund meines Alters/noncoolnes oder ähnlichem nicht verstehe.
Irgendwie schreibt mittlerweile jeder Blog und ich bin mir sicher, dass sich sogar fürs Schuhe zubinden mancher Sternchen genügend Follower finden. Wie auch immer, ist dieser Trend nun auch bei mir als late Majority angelangt und so mach ich jetzt auch mit (basta).

Ich habe genügend Ideen, Fotos, Willen und Verrücktheit um das Web zu füllen. Interessieren und begeistern kann ich mich für so ziemlich alles. DIY ist in meiner Familie nicht nur ein Begriff sondern Kredo. Daher schraube ich an Auto, Bike, Wohnung und sowieso überall. Ich nagle, löte, schweiße, schmiere, klebe, schleife und repariere (hört sich fast nach Bewerbungsschreiben an). Ich koche und esse liebend gerne zuhause und unterwegs. Trinken muss man viel und wenn ich mir keinen Wein, Gin oder Bier vergönne, gibt es Wasser pur. Eine Reise mit meiner Liebe sorgt immer für schöne Momente, die ich so gut als möglich mit meiner Fuji XT1 festhalte. Fürs unsere gemeinsamen Social-Media-Moments haben wir einen eigenen #mimiandmeadventures. Ich war ein dickes Kind und daher gibt’s von mir bisher 844 aufgezeichnete Workouts bei Endomondo. Sport also in Überdosis mit Rennrad, Mountainbike, Langlaufen, Skifahren, Laufen, Fitnessstudio, Body-weight Training, Squash, Badminton, Fußball und was mir sonst noch so einfällt, gerne allein oder mit jedem der möchte. Als bekennender Serienjunkie habe ich neben The Wire sogar alle Staffeln Gilmore Girls (1-7) gesehen... Hier gehts glaube ich noch endlos weiter aber liebe Leute genug für heute.

In diesem Sinne, "los gehts!"...



Kommentare