Designentscheidungen

Wie bereits berichtet bin ich jetzt einer der erfolgreichsten Blogger in der Gegend. Hierhin zu gelangen war nicht leicht und jeder Follower ist hart verdient. Was macht also einen erfolgreichen Blog aus? Neben guten Inhalten und regelmäßigen Beiträgen, ist es auch wichtig ein ansprechendes Design zu haben...
Wenn ich mich umsehe finde ich durchwegs sehr durchdachte und ansprechende Seiten. Als frisch gebackenes Bloggerchick möchte ich hier natürlich unbedingt mithalten.

Bei mir muss es entweder in Regenbogenfarben blinken oder sehr minimalistisch zugehen. Zwischen diesen Extremen ist kein Platz und da sich das Lesen eines Blogs in Regenbogenfarben eher schwierig gestaltet, tu ich meinen Lesern den Gefallen und eliminiere diese Möglichkeit.

Ich verlasse mich zunächst auf das Designangebot von Blogger und versuche daraus alles herauszuholen. Kommt mit mir also auf meine Design-Achterbahnfahrt.

Begonnen habe ich mit dem Standard Design "Reisen". Ich wurde kurz danach von Blogger benachrichtigt, dass neue Designs verfügbar sind, welche auf mobilen Geräten besser funktionieren. Daher habe ich ohne zu warten sofort auf "Contempo" gewechselt.

Contempo

Nach ein paar Wochen war mir danach, die Seite etwas aufzupeppen. Ein Designwechsel sollte her. Mintgrün war letzen Sommer sehr angesagt, also habe ich versucht dieses Konzept auf meiner Seite umzusetzen. Zusätzlich hat mir das Design "Beachtenswert" sehr gut gefallen, es kommt ohne Titelbild und sehr aufgeräumt daher.

Beachtenswert

Es stellte sich jedoch heraus, dass Mint am PC Augenschmerzen verursacht und das Design auf mobilen Geräten die Posts nicht gut sichtbar abtrennt.

schlechte Trennung

Ob dem, dass sich minimalistisch nach wenig Arbeit anhören mag, kommt man schnell an den Punkt wo man den Rahmen von diesem und die Aboleiste von jenem Design möchte. Das Scriptkiddie in mir möchte sofort loslegen. Das Design Contempo hat wohlgemerkt 4222 Zeilen Code. Besucht man einen Blog oder Website fällt einem nur das runde Design auf (wenn überhaupt). Das ist die Arbeit all dieser alternativen Kreativen, über die im analogen Leben gerne die Nase gerümpft wird. Aber diese Webdesigner gießen in Code was wir im Web lieben und genießen.

Contempo

Also mit einem etwas sanfteren Grün wieder zum ursprünglichen Design. Jetzt muss ich noch ein passendes Titelbild finden (denn ohne geht's bei dem Design nicht) und zufrieden sein. Ich bin schon auf die Meinungen und Tipps dazu gespannt. Vielleicht setz ich mich mal zum PC und sehe mir an was man noch alles mit der Tastatur basteln kann...

(man bemerke mein aktuelles Design im Vergleich zu dem letzten in diesem Beitrag)

Kommentare