Projekt gerahmte Technik - Teil 3

Nach ein bisschen Recherche habe ich die Lösung für mein Problem in Teil 2 gefunden. Die Lederoptik lässt sich von der Kamera abziehen und dahinter verbergen sich noch massig Schrauben.




Ich hab mir überlegt ob ich den Spiegel zerlegen oder als komplette Einheit auf der Collage verwenden soll und ihn erst mal so belassen wie er ist.

Nachdem ich jetzt erfolgreich weitergekommen bin, befinden sich noch immer ein paar Röllchen im Inneren der Kamera die mich zum Narren halten. Ich habe beschlossen ihre Häme zu ignorieren aber wenn jemand einen Tipp hat werde ich ihnen mit Freude zu Leibe rücken.

Eine wichtige Frage ist jetzt, worauf die unzähligen Einzelteile fixieren? Bei meinem Vorbild von Framedtech wird eine so genannte Cutting Mat verwendet. Diese gibt es in schicken Farben wie Grün, Blau und Rosa aber das bietet erstens die Chance von Augenkrebs und zweitens zu wenig Kontrast für die 3,42 Milliarden kleinen Schrauben die in dem Gerät waren. Meine alternative wäre daher einfach auf weißem Untergrund zu kleben. Nachteil dabei, ich werde es sicher schaffen alles total schief aufzukleben.

Die nächsten Updates dazu gibt es somit hoffentlich bald in Teil 4.

Kommentare