Ischgl - Planung

Alljährlich fahren wir, das sind Bruder Alex, Vater Hary, Onkel Andi und ich, ein paar Tage Mountainbiken in die Regionen der Berge, wo es noch Spaß macht diesen Sport auszuüben. Ein so genannter Mountainbike-Generations-Urlaub also.

Die Crew

Dazu zählt bisher das wunderbare Sölden in Österreich und Wolkenstein in Italien. Bisher bin ich mit meiner Gruppe nur an Orte gefahren, die ich vorab bereits abgecheckt und dadurch genug Kartenmaterial und Touren im Ärmel hatte.

Aussicht in Wolkenstein von Andreas Reininger auf 500px.com
Wolkenstein Beispielbild

Dieses Jahr ist alles anders, es soll nach Ischgl gehen und dort war ich noch nicht mal Skifahren. Ich bin mir relativ sicher, dass ich ein Marketingopfer bin...

Eine akkurate Karte von Österreich

Hotel

Die Auswahl an Bike-Hotels ist üblicher Weise nicht die größte aber in Ischgl findet man genug davon. Das hat uns die Auswahl nicht leichter gemacht.
Wir haben bei Hotel Arnika gebucht und freuen uns schon auf den Aufenthalt dort. Der Erstkontakt war super freundlich und bemüht. Wir und unsere Bikes sind dort auch sicher gut versorgt.

Strecken

Nach der Wahl des Hotels geht es für mich wieder in die Streckenplanung. Bergauf nicht zu knackig, bergab flowig aber nicht über Singletrails der Kategorie S2.
Bei der Planung habe ich mir das Angebot in Ischgl, auf trails.de und mountainbikers-paradise angesehen und unsere Schmankerl ausgesucht.

Einrollen

Für den Anreisetag hatte ich eigentlich eine Tour zur Diasalm geplant, da sich diese Tour am Weg nach Ischgl befindet. Leider haben mir die Betreiber auf meine Anfrage mitgeteilt, dass die Sommersaison erst ab 27.06. startet, somit müssen wir uns oben angekommen selbst verpflegen.
Alternativ kann ich hier auch noch die Durrich Alpe anbieten.

Tagesfüllung

Eine Tagesfüllung wird uns die Tour Paznauner Taja bringen. Da wir keine Langweiler sind und uns auch vor dem Trail schön entspannen möchten, habe ich noch eine Variante der Tour mit manueller Anfahrt gesucht/gefunden. Dieser sachte Anstieg beschert uns 1000 Höhenmeter bevor es zurück ins Tal geht.


Zweiter Streich

Der zweite Streich ist schon etwas komplizierter. Ich möchte den Salaaser Kopf rocken. Dazu wird die Tour Salaaser Trail  mit Steighilfe Gondel gemixt und einer Prise Rockin' Ischgl - Enduro-Trail verfeinert.


Auf Wiedersehen

Den gemütlichen Abschluss am letzten Bike Tag stöpsel ich glaube ich aus ein paar Liftfahrten und Trails vor Ort zusammen. Oder es läuft bis zur Tour noch was über den Weg...

Kommentare