Paguera - Detailplanung

Bis zum Ende von Teil 1 konnten alle mitfiebern ob wir es doch noch schaffen würden eine Buchung zu tätigen. Jetzt erfahrt ihr wie es weiter geht.

Verlässlichkeit

Ich habe durch ein Infomail von Airberlin festgestellt, dass mein Flug jetzt nicht mehr um 12:30 sondern um 05:20 startet. Lustig ist auch, Mimi hat als meine charmante Reisebegleitung nichts bekommen. Ich befürchte Schlimmstes. Wurde ich von LMX Touristik oder Airberlin umgebucht? LMX bestätigte mir auf meine Anfrage promt, dass wir nun mitten in der Nacht wegfliegen müssen, Airberlin hat offenbar den Flug um 12:30 gestrichen... Danke liebe Airberlin!
Wir haben uns dazu entschlossen dieses Martyrium positiv zu sehen und die extra Stunden am Urlaubsort zu genießen.

Flughafen

Mein Geheim-Tipp (ich sollte das nicht mehr weiter erzählen) für Parken am Flughafen ist das Hotel Hein. Es befindet sich am Weg zum Flughafen und für einen Vernünftigen Preis kann man dort sein Fahrzeug abstellen und wird sogar zum Flughafen gebracht.
Trotzdem habe ich mich dieses mal dazu entschieden unsere ÖBB für die Anreise zu nutzen und habe sogar noch eine Sparschiene für 9€ die Richtung ergattert. Da wir zu unmenschlichen Zeiten von und nach Wien kommen werden wir die Wohnung in Wien als Basecamp benutzen. Ich hoffe nur, dass es nicht wieder irgendwo am Bahnhof brennt und totales Chaos ausbricht.

Bike

Ich habe bereits 2015 sehr gute Erfahrungen mit Rad International und deren Standort in Paguera gemacht. Daher wird auch dieses Jahr wieder ein Canyon Endurace CF 9.0 für 3 Tage zu insgesamt 70€ gebucht. Würde ich mein Bike selbst mitbringen wäre ich bei dem Preis durchwegs blöd. Es ginge auch billiger aber so kann ich auf dem Carbonrenner durch Mallorca düsen.

Archivbild: Meine Heckansicht

Strecken

Ich habe mein Bike also 3 Tage. Die wollen auch dementsprechend genutzt werden. Bucht man bei Rad International, bekommt man Zugangsdaten für deren Archiv von 14 Rennrad- und 9 Mountainbike-Touren.

Von meinem letzten Besuch ist mir die Traumhafte Küstenrunde noch ein Begriff. Die Aussicht und Streckenführung ist top. Also auch ein Muss für dieses Jahr. Danach wird die Entscheidung schon schwieriger.

Die maximale Dosis mit 112km/1800hm Richtung Soller habe ich mir 2015 nicht gegeben. Da wurde kurzerhand Valdemossa angesteuert. Valdemossa ist mir persönlich zu touristisch überlaufen und als Zwischenstop am Rad nicht besonders interessant. Eine Abkürzung der Tour über  Esporles wäre auch noch möglich.

Richtung Westen ist in Ufernähe auf jedem Fall mit mehr Verkehr und dichter Bebauung zu rechnen. Wer über Santa Ponsa fährt kommt unweigerlich sogar bei Kaffee Katzenberger vorbei. Alles für mich eher uninteressant.
Dennoch ist die Strecke über den Coll des Vent von Es Capdellá nach Teulera (Palma) sehr schön. Mir schwebt statt der Rückfahrt im Süden eine Alternative über Son Serralta und Galilea vor:


Equipment

Da ich es noch nie geschafft habe einen Rennradreifen mit einer Handpumpe auf Betriebsdruck zu bringen, habe ich immer gerne den SKS Airchamp Pro CO² dabei. Die CO2-Kartuschen fallen aber leider unter Gefahrengut, was einem beim Checkin schon mal unangenehme Diskussionen einbringen kann.

Auszug aus den Airberlin-AGB
Kleine Gaskartuschen mit nicht entzündbarem Gas, die Kohlendioxid oder ein anderes geeignetes Gas der Unterklasse 2.2 enthalten. Höchstens zwei (2) kleine Gaskartuschen eingesetzt in ein selbstaufblasendes Rettungsmittel, wie eine Schwimm- oder Rettungsweste. Höchstens ein (1) solches Rettungsmittel pro Passagier und bis zu zwei (2) kleine Ersatz-Kartuschen pro Person. Für andere Geräte nicht mehr als vier (4) Kartuschen mit einem Fassungsvermögen von höchstens 50 mL (siehe 2.3.4.2).
56. AUSGABE, 1 JANUAR 2015

Gut nur, dass diese Dinger (in meinem Fall iSi 32504 16g) auch in Rettungswesten verwendet werden und ich das Datenblatt bekommen habe. Für die Wiederverwendung hab ich es in meinem GDrive gesichert und so habe ich auch heuer wieder mit dem freundlichen Airberlin Hazmat-Team gemailt. Sie haben mir meine Luftpumpe genehmigt und als Sondergepäck eingetragen.

Kleiner Tipp von mir, am Schalter trotzdem gleich dazu sagen, dass da was im Koffer ist und unbedingt das Bestätigungsmail und Datenblatt als Ausdruck mitbringen.

Weiter in der Serie: Urlaub in Paguera


Kommentare