Fernsprechen Nachrüsten

Verständnisfrage

In meinen Kopf geht noch immer nicht hinein, wie es möglich sein kann, dass Menschen ein Fahrzeug bewegen und dabei ohne Freisprechanlage telefonieren. Sogar mit ist man oder zumindest ich nicht ganz bei der Sache, wie siehts dann aus, wenn man lenken, schalten und telefonieren gleichzeitig erledigen soll?
Hast du keine Fernsprecheinrichtung, heb nicht ab!
Besonders amüsant wird es, wenn ich Kutscher von Fahrzeugen jenseits meiner Einkommensklasse mit dem Telefon am Ohr sehe. Meine Fantasie reicht dabei von "Hubraum statt Wohnraum?" also dem klassischen Angebertum bis hin zu "Zu dumm?" also einfach von der Technik überfordert. Eventuell klärt mich hier mal jemand auf.

Niedere Ziele

Und im Prinzip war das jetzt ein bisschen scheinheilig, denn meine Mindestausstattung in einem Fahrzeug ist eine Bluetooth-Audioverbindung um Musik oder Hörbücher abzuspielen. Erreicht habe ich das seit ich einen Führerschein habe mit Nachrüstlösungen.

Ich habe festgestellt, dass es leider mit dem alter des Autos umgekehrt proportional schwieriger ist eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung samt Audiostreaming zu installieren. Am Leichtesten geht das zum Beispiel mittels DIN-Radio-Tausch im 2er-Golf. Etwas schwieriger wird es (mann muss mehrere Schrauben lösen und wieder festziehen können) bei Baujahren um die 2000 wie zum Beispiel dem BMW E39 oder E46, hier muss man am Originalradio einen Zwischenstecker setzen und das Nachrüstmodul mit Strom versorgen. Und am Abenteuerlichsten aber trotzdem noch locker unter einer Stunde machbar war die Nachrüstung im BMW E61.

Projekt

So kommen wir auch zu meinem heutigen Projekt. Mein neues Fortbewegungsmittel hat zwar ab Werk eine vollintegrierte Bluetooth Freisprecheinrichtung aber kein Audiostreaming. Das war leider bis 2008 in den 5ern auch nicht als Sonderausstattung zu haben. Also muss ein Nachrüstmodul her. Sehr gute Erfahrungen habe ich bisher mit den Modulen von Dension. Ganz einfach und ziemlich billig wäre es dafür beim E61 ein Aux-Bluetooh-Modul einzubauen aber dann kann man nicht vom Lenkrad aus die Musik steuern...

Wer herausfinden möchte, welches Modul für sein Fahrzeug passen wird kann hier fündig werden. Für den E61 empfehle ich ein DENSION GATEWAY 500S BT. Es gibt zwei Varianten, wer aber auf den CD-Wechsler verzichten kann oder gar keinen hat ist mit der MO1 ausgezeichnet bedient.

Eigentlich ist aber alles nicht so schwierig. Generell muss man folgende Schritte durchführen um ans Ziel zu kommen:

  1. Lichtwellenleiter anstöpseln
  2. Stromversorgung anklemmen
  3. Fahrzeug codieren 

Einbau

Der E60 (bzw. E61 als Kombi) als Nachfolger des E39 hat für sein Entertainmentsystem keinen CAN-Bus mehr, an den man einfach was anschließt und fertig. Hier werden Lichtwellenleiter beim so genannten MOST-Bus verwendet.
Ist ein CD-Wechsler oder eine Freisprecheinrichtung vorhanden, findet man alle Kabel hinter dem Handschuhfach.

Wie baut man also das Hanschuhfach aus?
Der Deckel geht ganz einfach ab, er ist nur mit 4 Schrauben befestigt. Zusätzlich kann man auch gleich die 3 Schrauben von der Fußraumabdeckung lösen.


Danach Handschuhfach öffnen und Bolzen links und rechts ausdrücken.


Der Deckel geht dann ab.


Die Leiste an der Mittelkonsole kann nach hinten geschoben und dann abgenommen werden.


Danach habe ich mich wieder an die Fußraumverkleidung gemacht.


Die Zierkappe an der A-Säule muss man schon mit etwas Kraft abziehen. Dahinter ist genau eine Schraube des Handschuhfachs.


Deren Zwilling ist auch links vorhanden.


Danach können die Schrauben rund um das Fach selbst gelöst und dieses entfernt werden.


Jetzt hat man Zugang zu den benötigten Kabeln.


a. Hat man wie ich keinen Wechsler aber Freisprech entfernt man vom entdeckten MOST-Diagnoseanschluss die Lichtwellenleiterbrücke und verbindet den Stecker einfach mit dem Gateway.
b. Hat man Wechsler entfernt man einfach diesen und schickt ihn an das nächste Museum.
c. Hat man Wechsler oder Freisprecheinrichtung nicht, muss man den Radio aus der Mittelkonsole ausbauen und den MOST-Bus dahiner einstecken. Ich habe mir vorsorglich ein Gebrauchtes Gateway samt Kabel gekauft und ärgere mich jetzt, dass ich nicht das billigere auf Willhaben ohne Kabel genommen habe :)


Auch die Stromversorgung ist im Handschuhfach bereits in vorinstalliert. Hierbei handelt es sich für den Anschluss für eine BMW-Taschenlampe, welcher alle Anforderungen erfüllen sollte.
Achtung, das Lämpchen am Gateway leuchtet nur, wenn der Bus aktiv ist.
Da ich bereits eine Freisprecheinrichtung habe, muss ich diese am Gateway deaktivieren. Das geht bei dem Dension ganz einfach über einen Dip-Switch.

Versteckt wird der Gateway entweder indem man den Lichtwellenleiter verlängert und ihn in einem leeren Slot bei den Sicherungen platziert oder wie bei mir einfach hinter der Fußraumverkleidung.


Es ist also möglich, dem System was vorzugaukeln aber dafür muss die richtige Sonderausstattung freigeschalten werden. Um den Gateway benutzen zu können muss der CD-Wechsler und die IPod-Funktion aktiviert werden. Das kann entweder selbst (oder einem beliebigen Willhaben-Kerl) per Laptop, in der BMW Werkstätte (falls die nicht gleich den Kopf schütteln) oder mit einem so genannten Dension Enabler passieren. Ich habe bereits gute Erfahungen (in der Reihenfolge) mit einem Willhaben-Kerl und dem selbst codieren. Dieses Mal solls aber wegen meiner eigenen Faulheit und der doch bereits großen Unzuverlässigkeit meines IBM X41 der Enabler sein.


Dip-Switch setzen, los gehts. Bei mir hat zwar der Blinkcode einen Fehler gemorst aber nach Zündungs-Aus-Ein funktioniert trotzdem alles tadellos.


Fertig!

Kommentare