Freizeitangebot in Leogang (Teil 2)

Wie ihr von Teil 1 wisst, waren wir vor kurzem zu Gast im Naturhotel Forsthofgut. Heute geht es um einen Teil (den sportlichen) des Freizeitangebots in Leogang und unserem Hotel.


Die Priorität bezüglich des Sportangebots und die Expertise im Hotel, liegt klar bei Skifahren. Das Hotel ist so nah bei der Skipiste, man kann nicht nur der Pistenraupe beim Verbrennen von bis zu 0,5L pro Minute zusehen, sondern sie fährt dabei sogar auf dieser unter dem Hotel durch. Untypisch haben wir uns aber gegen Skivergnügen und für Zeit zu zweit entschieden.

Yoga

Ein besonders tolles Angebot ist die kostenlos buchbare Yoga-Stunde. So hatte ich hier auch mein erstes Mal. Die Yoga Lehrerin Niki meinte, dass sie sich immer freuen würde, wenn Männer die erste Stunde mit ihr haben. Die 60-Minuten-Session war super, ich bin gut mitgekommen, nur ein Mal umgefallen und bekam Dehnung für meinen krummen Körper.


Schweiß gebadet bekam ich am Schluss sogar ein Kompliment zu meinem für einen Mann doch recht flexiblen Bewegungsapparat. Ich freute mich wie ein Kind, als sogar mein herabschauender Hund als von hoher Qualität bezeichnet wurde.

Schneeschuhwandern

Da wir uns hier wintertechnisch leider nicht auskennen und ob der maximalen Lawinenwarnstufe nichts riskieren wollen, habe ich auf Bergfex eine Schneeschuhwanderung gesucht. Bei meinem Gespühr für das Material bleiben wir auch besser im Flachen.


Die nächstgelegene passende Tour habe ich im Talschluss Hinterglemm gefunden. Hier kann man parallel zu einer steilen Loipe in seinen Schuhen vom großzügigen Parkplatz zur Lindlingalm wandern. Hinweis für nächstes Mal: Ein Schlitten für die Abfahrt auf der Forststraße ist sicher keine schlechte Idee.


Dass ich auf Schneeschuhen Grazie bin ist unverkennbar...

Winterwandern

Wer suchet der findet. Im Vorfeld als gemütliche Winterwanderung geplant, sind wir gleich beim Start der Tour drauf gekommen, dass der normale Wanderweg vermutlich von Schneeschuhwanderern bereits gut ausgetreten und so mit festem Schuhwerk bezwingbar sein müsste.


Es hat sich herausgestellt, dass dem zu 80% so war und die letzen 20% dann doch besser mit Schneeschuhen (die gut im Auto lagen) bezwingbar wären. Das hat aber nur kurzfristig die Stimmung in der 2-Personen-Seilschaft getrübt.


Meine Empfehlung hier, nehmt euch für den Weg entweder Schneeschuhe mit oder den Forstweg hinauf. Appropos Forstweg, warum sagt einem hier niemand, dass auch dieser sich für eine rasante Abfahrt mit dem Schlitten eignen würde?

Langlaufen

Wir haben nach kurzem Check der Webcam in Saalfelden beschlossen noch ein paar Meter Höhe zwischen uns und den Nebel zu bringen und Richtung Hochfilzen (L8) zu starten. Der Einstieg der Loipe und ein großzügiger Parkplatz für Langläufer ist auf halber Strecke dort hin in Grießen zu finden.


Mitten auf der Loipe haben wir eine von zwei Schneeschleudern der ÖBB in Action gesehen, was uns natürlich den Schnitt ordentlich versaut hat.


Die Loipengebühr beträgt 5€ aber leider war am Kontrollpunkt niemand, der diese abkassieren wollte.

Kommentare