Zeitmanagement

Vorspiel 

Es sollte "die" Siebträger heißen.
Bevor der Spaß beginnt, muss man bei der täglichen Inbetriebnahme penibel auf das Vorspiel achten und die gute auf Betriebstemperatur bringen. Ein solches Gerät möchte 15 oder besser noch 30 Minuten vorgeheizt werden, denn die Temperatur ist ein wichtiges Kriterium für die Kaffeezubereitung.

Ausreden

Es ist etwas schwer zu verstehen, warum man ein Gerät im Wert von hunderten bis tausenden Euros besitzt und dann ewig auf seinen Kaffee warten muss. Ehrlich gesagt, frage ich mich auch noch wie das zusammen passt. Verwendet man den Begriff Extraktion für das Brühen von Kaffee, fällt es schon etwas leichter und man kommt im Bekanntenkreis sehr intellektuell rüber.


Lösungen

Wer nicht so lange warten will kann sich während die Aufheizphase mit sogenannten Leerbezügen verkürzen, die Maschine durchgehend auf Betriebstemperatur halten oder zusätzliche Gadgets erwerben. Ein solches wäre eine einfache Zeitschaltuhr aber im 21. Jahrhundert gibt es die Dinger jetzt auch Smart und so habe ich mich auf die Suche nach einer Smarten Steckdose gemacht.

Zuerst habe ich festgestellt, dass diese Produkte eher auf die hardcore-"ich mach meine Hütte vollautomatisch"-User zugeschnitten sind. Zumeist muss man eine Basisstation erwerben, zu der sich dann die Steckdosen, Lampen etc. verbinden und darüber gesteuert werden können. Wer "nur" eine smarte Steckdose für seinen Siebträger möchte hat den Vorteil aus wenigen Kandidaten auswählen zu können.


Fazit

Meine Wahl ist auf die Steckdose von TP-Link gefallen.

Damit können 16A sprich 3,6kW geschalten werden. Das entspricht auch dem Maximum an zulässiger Last einer Steckdose.

Ein Schalter auf der Steckdose gibt mir die Möglichkeit nicht nur per App, Alexa oder OkGoogle (zuhause oder unterwegs) die Kaffemaschine einzuschalten. Man kann damit natürlich Zeitschaltprogramme realisieren oder einen Timer für Ein oder Ausschalten stellen.

Überaus beeindruckt war ich von der einfachen Installation dieses Dings. Ich hatte glaube ich noch nie ein Gerät, das dermaßen leicht einzustellen war. Meine digitale Zeitschaltuhr ist da um Welten komplizierter.

Kommentare