Geplante Obsoleszenz

Ich habe mir 2017 einen Lezyne Sport Floor Drive black (Mod. 2012) für ~40€ zugelegt. Optisch ist er meiner Ansicht nach allen anderen Standpumpen überlegen und da ich ihn in meinem Wohnzimmer stehen habe, war die Wahl danach nicht mehr schwierig.

Modifikationen

Der Drive liefert ordentlich Druck (Achtung hier beim Kauf von Standpumpen) um auch einen Rennradreifen mit Luft zu versorgen. Leider ist die Druckanzeige in Bar etwas kleiner und daher erschwert abzulesen. Das mitgelieferte Speed Chuck und ABS Flip Thread Chuck HP haben sich nach einigen Tests eher als Junk (Müll) herausgestellt. Diese wurden von mir durch einen zufällig passenden SKS Multi-Valve-Ventilanschluss ersetzt.

Defekte Druckanzeige

Ansonsten war ich mit dem Drive sehr zufrieden, bis nach circa eineinhalb Jahren die Druckanzeige einfach stecken blieb. Leider hat hier weder Rütteln, Klopfen, noch Schmieren (Hint für später) geholfen.

es geht auch so

Gottseidank habe ich zu dem Zeitpunkt dieses "Reparaturvideo" noch nicht gekannt. Denn ich habe es irgendwie geschafft, die Druckanzeige herauszuschrauben ohne sie zu beschädigen. Anschließend habe ich sie mittels Kompressor auf ordentlichen Druck gebracht und etwas geklopft und siehe da, der Zeiger funktioniert wieder.

Defektes Ventil

Kurz danach habe ich festgestellt, dass die Pumpe leer durch geht und keine Luft mehr in den Reifen fördert. Also habe ich mich auf die Suche nach dem Ventil begeben.

Man kann den Kolben demontieren indem man die obere Plastikkappe heraus dreht. Danach wird der Kolben am Griff einfach nach oben heraus gezogen.

Plastikkappe
 Am Kolben sieht man einen relativ einfachen Mechanismus. Damit wird zwischen Belüftung des Kolbens und Druckaufbau umgeschalten. An der Schmierung kann es nicht liegen, das Teil schwimmt durch meine letzte Reparatur förmlich.

Demontierter Kolben

Möglicher Weise ist das Problem nicht zu wenig, sondern zu viel Schmierung. Ich vermute, dass der kleine O-Ring nicht mehr genug an der Seitenwand des Rohrs anhaftet und dadurch keine Umschaltung mehr passiert.

Gewinde

 Wie also alles an Schmierstoff hier heraus bekommen? Man kann zusätzlich das Pumprohr aus dem Sockel schrauben. Wenn man das weiß, traut man sich auch den Kraftaufwand dafür aufzubringen und kann es abschrauben.

Dichtungen unten am Rohr

Auf der Unterseite kommen einige Dichtungen zum Vorschein. Diese, das Standrohr und der Kolben werden nun mit Bremsenreiniger gesäubert und wieder zusammengebaut.
Das Ergebnis komprimiert wieder einwandfrei aber gibt ein unsagbar ekeliges Quietschen von sich. Daher habe ich wieder einen kleinen Tropfen DryLube auf den O-Ring aufgebracht und siehe da, wie neu!

Werkbank

Obsoleszenz

Nachdem ich hier alles mit ein bisschen Aufwand selbst reparieren konnte und an Teilen der Fehlfunktion höchstwahrscheinlich selbst schuld bin, kann hier nicht die Rede von geplanter Obsoleszenz sein.
Das eine Druckanzeige nach nicht einmal zwei Jahren den Geist aufgibt ist als Mangelhaft einzustufen aber ich habe auch schon Floor Drives von Lezyne benutzt, die viel älter und stärker gebraucht waren als meiner.

Blinder Gehorsam

Man sollte in gar keinem Fall der Youtube Anleitung von Lezyne zum Tausch des Manometers folgen, denn diese führt unweigerlich zur kompletten Zerstörung. Super wäre, wenn Lezyne auch hier seiner Linie folgt und das Manometer einfach abschraubbar gestaltet.

Kommentare