Südafrika Tag 3 - Kapstadt


Den heutigen Tag leute ich sportlich mit einem kurzen Lauf ein. Ich finde, man lernt einen Ort am schnellsten durch eine Runde Joggen kennen und so habe ich mir auch für diesen Urlaub vorgenommen an jedem unserer Stopps zumindest ein Mal die Gegend so zu erkunden.


Eigentlich wollte ich zum Lions Head hochlaufen aber der Weg wurde wegen den Bränden dort bis auf weiters gesperrt. Lucky me, denn als ich am Fuße des Lions Head Richtung Signal Hill weiter gelaufen bin habe ich festgestellt, dass ich da wohl  nicht in einer Stunde oben gewesen wäre. Beim Lauf hat mich besonders vorbei an einem Township ein mulmiges Gefühl begleitet aber die Runde ist wunderschön und die Aussicht grandios.


Danach haben wir beschlossen uns Kirstenbosch Gardens anzusehen. Der Botanische Garten ist genau das Richtige für einen ausgedehnten Spaziergang, bei dem man die Flora Südafrikas bestaunen kann.


Von hier haben wir uns ein Uber Black geordert und uns via geplantem Sightseeing-Umweg nach Camps Bay bringen lassen.


Ich bezweifle, dass bei den Wellen hier jemand im Wasser war aber der Strand ist gut besucht. Wir haben die Wellen aus sicherer Entfernung vom Tigers Milk aus bei einem Burger und Chicken Wings angesehen.


Mit dem Hotelshuttle haben wir uns am Abend dann noch an die Waterfront bringen lassen und sind dort ein wenig herum spaziert und haben eine Kleinigkeit getrunken. Und natürlich auch  hier gibt es ein Hard Rock Cafe. Die sind für mich irgendwie wie ein Tripper, man findet sie an jeder Ecke aber ich versuche trotzdem einen großen Bogen herum zu machen.



Kommentare